Frauenhilfe-Weihnachtsfeier

Wann: Dienstag, 10. Dezember 2019, von 15.00-17.00 Uhr
Wo: Haus der Begegnung, Am Mühlenteich 4, 56072 Koblenz-Rübenach

Wir sind eine offene Gruppe von 20-25 Frauen, die sich einmal im Monat treffen. Bei jedem Treffen steht ein Thema im Mittelpunkt des Nachmittags. Es wird gemeinsam Kaffee getrunken und Zeit zum Austausch ermöglicht. Auch wenn unsere Gruppe an die evangelische Frauenhilfe angeschlossen ist, ist sie doch für alle Frauen offen. Auf Ökumene legen wir großen Wert.
Zu unseren Veranstaltungen fährt regelmäßig ein Taxi. Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Gemeindebüro unter der Telefon-Nr. 02630-1423 oder per Email unter gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de

Seniorenkabarett „Junges Gemüse“

Das Seniorenkabarett „Junges Gemüse“ von der Untermosel ist wieder unterwegs auf Tournee und gastiert erneut in Mülheim-Kärlich.

Am Sonntag, den 05. Januar 2020 um 17:00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Haus, Poststraße 53,
in Mülheim-Kärlich

Der Ausschuss für Erwachsenen-bildung und Ökumene (EBÖ) unserer Gemeinde lädt alle Interessierten ganz herzlich zum vierten, heiter-besinnlichen Abend mit dieser außergewöhnlichen Kabarett-Truppe ein.

Im Anschluss an die ca. 1¼-stündige Darbietung laden wir Sie noch zum gemütlichen Zusammensein bei einem Glas Wein ein.

Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Spende für einen diakonischen Zweck wird gebeten.

Resolution gegen Antisemitismus und judenfeindliche Angriffe

Einstimmiger Beschluss des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz

Koblenz. Der Evangelische Kirchenkreis Koblenz hat bei seiner Synodaltagung am Samstag (16. November 2019) in Koblenz einstimmig beschlossen, sich eine Resolution der Evangelischen Kirchengemeinde Oberwinter gegen Antisemitismus und judenfeindliche Angriffe zu eigen zu machen und diese in allen Gottesdiensten des Kirchenkreises am Buß- und Bettag (Mittwoch, 20. November) abzukündigen sowie sie der Öffentlichkeit kundzutun.

Resolution

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz nimmt mit größter Sorge zur Kenntnis, dass in unserem Land in offener und in dreister Form antisemitische und judenfeindliche Angriffe vehement zunehmen. Der bewaffnete Angriff auf eine Synagoge in Halle während des höchsten jüdischen Feiertages Jom Kippur vom 9. Oktober 2019 und weitere Angriffe auf Jüdinnen und Juden in Berlin, das Mobben von jüdischen Schülerinnen und Schülern, antisemitische Schmierereien und NS Symbole auf Grabsteinen und Briefkästen, telefonische Drohungen sowie judenfeindliche Kommentare und antisemitische Lieder im Internet und das Delegitimieren des Staates Israel sind gänzlich unerträglich. Das alles nehmen wir nicht stumm hin!

Wir erinnern als Evangelischer Kirchenkreis Koblenz daran, dass auch durch uns als Evangelische Kirche in kirchlicher Lehre und Liturgie über Jahrhunderte hinweg eine antijüdische Haltung verbreitet wurde, die mit zur Durchsetzung des rassistischen Antisemitismus der Neuzeit beigetragen hat. Dieser gefährlichen Tradition im eigenen Haus haben wir mit dem Synodalbeschluss von 1980 der Ev. Kirche im Rheinland zu Umkehr und Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden eine deutliche Absage erteilt. Heute bekennen wir: Antisemitismus und Christentum schließen einander aus. Judenfeindschaft in und außerhalb der Kirche sind nicht zu tolerieren. Wer das Judentum schmäht, schmäht uns heute in gleicher Weise. Auch erinnern wir an die Gründungsversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 1948, der jegliche Form des Antisemitismus als Sünde gegen Gott und die Menschlichkeit verurteilt hat.

Wir fordern unsere Gemeinden auf, allen Formen von antisemitischen Taten und Äußerungen in und außerhalb der eigenen Reihen entgegenzutreten. Wir erinnern auch an die in der Verfassung gewährleistete ungestörte Religionsausübung (Art. 4 Grundgesetz) und appellieren an die verantwortlichen Stellen, jüdische Begegnungsstätten zu sichern.

Wir fordern unsere Bildungseinrichtungen und politisch Verantwortliche auf, auf die Zunahme von Antisemitismus und Judenfeindschaft mit verstärkter Bildung – und Präventionsmaßnahmen zu antworten. In den Schulen, in Gruppen und Kreisen unserer Gemeinden, darf es kein Verdrängen oder Verharmlosen antisemitischer Vorfälle geben.

Wir ermutigen dazu, geeignete Zeichen der Solidarität und der Pflege guter Beziehungen zu jüdischen Nachbarinnen und Nachbarn zu setzen.

Wir wollen uns stärker dafür einsetzen, dass die Mitglieder der jüdischen Gemeinschaften unsere Kirchengemeinden als Orte von spürbarer Solidarität erfahren, in denen ihnen Christinnen und Christen mit Respekt und Anerkennung begegnen.

Resolution: Pfarrer Michael Schankweiler, Synodalbeauftragung Christlich-jüdischer Dialog, Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Oberwinter. Foto: Tillmann Böhme.

Literaturkreis

Sie lesen gerne? Unser Literaturkreis ist offen für alle Interessierte. Wir besprechen gemeinsam ein vorab gelesenes Buch. Das nächste Treffen findet statt am:

Donnerstag, der 14. November 2019
um 19.30 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus
Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich

Wenn sie Fragen haben – wir freuen uns über ihren Anruf im Gemeindebüro unter Tel-Nr. 02630-1423 oder per Mail unter gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de

Der Wunschbaum der Ev. Kirchengemeinde Urmitz- Mülheim ist wieder unterwegs!

Zum siebten Mal bietet die Ev. Kirchengemeinde, hier in Urmitz-Mülheim, die Aktion „Wunschbaum für Kinder“ zu Weihnachten an. Im Jahr 2013 wurde diese Idee ins Leben gerufen und mit dem Helferkreis „Ich möchte, das einer mit mir geht“, als erfolgreiche Weihnachtsaktion für sozial benachteiligte Kinder, organisiert und umgesetzt. Familien in finanzieller Notlage, unberührt ihres konfessionellen Glaubens, haben die Möglichkeit, Geschenkwünsche für jedes Kind bis 18 Jahre mit Hilfe der Wunschzettel, die zuvor in der Ev. Kirchengemeinde gezielt verteilt wurden, abzugeben.
Die diesjährige Aktion umfasst 100 Wünsche, im Materialwert von jeweils 25 €. Bisher haben 90 Wünsche die Kirchengemeinde erreicht, die jetzt auf viele großzügige Spender warten.

Die „gepflückten“ Geschenke müssen bis spätestens zum
Freitag, den 29. November 2019, im Ev. Pfarrbüro, Poststraße 53,
jeweils Dienstag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

oder
bei den Soziallotsen im Paul Gerhardt- Haus
Ev. Kirchengemeinde Urmitz- Mülheim, Poststraße 53
Dienstag, von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

abgegeben werden!

Das Gemeindebüro, befindet sich im Paul Gerhardt- Haus, das von außen, seitlicher Eingang, zu erreichen ist. Die Gemeindesekretärin meldet sich unter der Telefonnr.: 02630 957399 oder per mail, gmeindebüro_urmitz-muelheim@ekir.de

Der Wunschbaum startet seine Rundreise am 13.11.19 in der Sparkasse, Mülheim- Kärlich. Fünf weitere Standorte können von interessierten Bürgerinnen und Bürgern besucht werden, die sich gerne an der Aktion beteiligen möchten. Am Donnerstag, den 05.12.2019, um 16:30 Uhr, findet im Rahmen einer kleinen Adventsfeier, die Übergabe der Geschenke im Paul Gerhardt- Haus an die Kinder statt. Die Geschenke am Wunschbaum bleiben anonym. Das bedeutet, auf dem Wunschzettel steht nur der Vorname des zu beschenkenden Kindes, das Alter und das Geschlecht. Umgekehrt wird auch der Spender anonym bleiben. Gerne kann auch ein freundlich geschriebener Gruß ein Geschenk schmücken. Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich in der Regel Gutscheine, die ergänzend zum Angesparten eingesetzt werden können. So können kleinere und größere Weihnachtsgeschenke erfüllt werden. Der Helferkreis freut sich auch über Geldspenden, da manche Wünsche, die nicht „gepflückt“ wurden, vom Organisationsteam gekauft werden müssen. Nur so wird gewährleistet, dass wirklich alle Wünsche bis zur Übergabefeier am 05.12.2019 im Paul Gerhardt- Haus ankommen. Für die Bereitschaft, die Gemeinde hier tatkräftig zu unterstützen, bedanken sich die Aktiven des Helferkreise sehr herzlich.

Hier steht der Wunschbaum und wartet auf seine“Pflücker“:

Mittwoch, den 13.11.19 von 14:00 bis 16:30 Uhr, Sparkasse Mülheim-Kärlich
Freitag, den 15.11.19 von 15:00 bis 18:00 Uhr, Rewe Mülheim- Kärlich
Samstag, den 16.11.19 von 9:00 bis 12:00 Uhr, Rewe Mülheim- Kärlich
Sonntag, den 17.11.19 ab 11.15 Uhr, Gemeindeversammlung im PGH, Mülheim- Kärlich
Sonntag, den 17.11.19, ab 13:30 Uhr, Handarbeitsbazar, im HdB, in Rübenach
Mittwoch, Buß- u. Bettag den 20.11.19 von 19:00 bis 20:00 Uhr, Friedenskirche Mülheim-Kärlich

Unsere evangelische Kirchengemeinde hat wieder einen Jugendausschuss

Endlich nach langer Zeit tagte am 11.9. 2019  der neue Jugendausschuss das erste mal. Zusammengesetzt ist dieser aus Julia Steffens und Celine Alsbach als Ehrenamtliche, Simone Billig und Heiko Steffens aus dem Presbyterium, Pfarrerin Marina Stahlecker-Burtscheidt und Jugendleiterin Miriam Hermes. Julia Steffens wurde als Vorsitzende und Heiko Steffens als Stellvertreter einstimmig gewählt. Die Hauptaufgaben des Jugendausschusses sind die Beratung des Presbyteriums zur Kinder- und Jugendarbeit, Mitwirkung bei der Etaterstellung und die Vernetzung aller Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde. Ein Bild von uns folgt in Kürze. Über Anregungen und Ideen freuen wir uns.

Alle Veranstaltungen der Kinder und Jugendarbeit könnt ihr auf der Homepage finden.

Celine Alsbach

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst und zum Krippenspiel

Alle Kinder zwischen 5 und 10 Jahren sind herzlich eingeladen zum Kindergottesdienst, der einmal im Monat in unserer Gemeinde gefeiert wird.

Der nächste Kindergottesdienst, in dem wir mit den Kindern Singen, Geschichten aus der Bibel hören, diese dann in einer Aktion – meist eine Bastelarbeit – vertiefen, beten und zum Schluss unser Lieblingslied –Gottes Liebe ist so wunderbar –singen, ist wieder am 22.9.19 um 10.15 Uhr im PGH

Und Achtung, etwas Neues:
am 27.10.19, bereits um 9.00 Uhr in Rübenach, Haus der Begegnung mit Frühstück
17.11.19 um 10.15 im PGH sowie am 15.12.19 und 12.1.20 jeweils um 10.15 im PGH.

Ganz herzlich möchten wir auch zu den Proben zum Krippenspiel ab Donnerstag, den 7.11.19 einladen.

Ab dem 7.11.2019 um 17.30-18.30 Uhr proben wir, das KIGOteam und Pfr. Böhme, mit den Kindern wieder ein neues Krippenspiel ein, das Heilig Abend um 14.00 Uhr im Paul-Gerhard-Haus, Mülheim aufgeführt wird.
Dazu brauchen wir wieder viele Schauspieler, die eine sprechende oder auch eine stumme Rolle übernehmen möchten. Eingeladen sind Kinder zwischen 5 und 10 Jahren.

Wir proben dieses Jahr wöchentlich donnerstags, 17.30-18.30 Uhr, außer in der 49.KW -da proben wir am Mittwoch, den 4.12.19 vom 17.30-18.30 Uhr.

Es wäre schön, wenn die Eltern die Kinder vorher im Gemeindebüro Tel: 02630-957399 oder Email: gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de anmelden. Wir freuen uns auf viele engagierte Schauspieler/innen!

Bis bald! Euer KIGOteam mit Silke, Simone und Maritta

Ehrenamtlichenstammtisch für die Kinder- und Jugendarbeit

Ab sofort findet jeden ersten Donnerstag im Monat ein Stammtisch für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit im Paul-Gerhardt-Haus von 18-20 Uhr statt.

Die Ehrenamtlichen werden aktiv an der Planung und Durchführung verschiedener Aktionstage, Projekte und Freizeiten beteiligt, bringen eigene Ideen ein und können eigene Aufgaben mit Unterstützung der Jugendleiterin Miriam Hermes übernehmen. Neben dem kreativen Austausch mit gleichaltrigen lernen die Jugendlichen, wie sie ihre eigenen Ideen im Team umsetzen können, übernehmen Verantwortung und stärken Selbstbewusstsein und eigenständiges Handeln.

Termine:
05.09. 18-20 Uhr
07.11. 18-20 Uhr
05.12. 18-20 Uhr