Willkommen

Liebe Gemeinde,

wir feiern Gottesdienste jeden Sonntag um 10.15 Uhr in der Friedenskirche.

Jeden 1. Sonntag im Monat auch wieder im Haus der Begegnung in Rübenach.

Liebe Gottesdienstbesucher,

Nächste Gottesdienste:

26. Juni 2022                                      10.15 Uhr  Gottesdienst in der Friedenskirche mit Pfarrerin

                                                                             Stahlecker-Burtscheidt.

03. Juli 2022                                       10.15 Uhr Gottesdienst in der Friedenskirche mit Abendmahl und

                                                                            mit Pfarrerin Stahlecker-Burtscheidt.                         

03. Juli 2022                                       11.30 Uhr Gottesdienst im Haus der Begegnung in Rübenach mit

                                                                            Abendmahl und mit Pfr. Stahlecker-Burtscheidt.

 

 

Singkreis

Der Singkreis trifft sich wieder ab dem 23.05.2022 alle 2 Wochen, immer montags um 20.00 Uhr im Paul-Gerhard-Haus.

Neuzugänge sind herzlich Willkommen.

 

 

 Beratung Angehöriger nach Suizid

Plötzlich ist alles anders – ein Mensch, den wir lieben, nimmt sich das Leben. Unfassbar, unvorstellbar. Und doch passiert genau das immer wieder – mitten in unserer Gesellschaft. Frau Christa Albrecht bietet eine Selbsthilfegruppe für betroffene Angehörige in Mülheim-Kärlich an, jeden dritten Dienstag im Monat, findet um 18.00 Uhr ein Treffen der Selbsthilfegruppe statt – bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Unsere Kontakt-Telefon-Nr.: 0160-1570182.

Mülheim-Kärlich, Poststraße 53, Paul-Gerhardt-Haus.

In der Trauer nicht allein bleiben – Einladung ins „Trauercafé“

Wenn der Tod uns einen Menschen nimmt, dann müssen wir uns in unserem Leben ganz neu zurechtfinden. Das ist eine große, herausfordernde und manchmal auch sehr langwierige Aufgabe. Für viele ist es eine Hilfe, sich dieser Aufgabe in Gemeinschaft mit anderen zu stellen. Darum laden die ev. Kirchengemeinden Urmitz-Mülheim und Koblenz Pfaffendorf ab Oktober monatlich gemeinsam Trauernde ins „Trauercafé“ ein.

Eingeladen sind alle, die sich mit Ihrer Trauer auseinandersetzen wollen, die sich vom Austausch mit ebenfalls Betroffenen Trost, Stärkung und Orientierung erhoffen – ganz unabhängig davon, wie lang der schmerzliche Verlust zurückliegt.

Das nächste „Trauercafé“ findet statt am Donnerstag, den 23. Juni 2022 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Gemeindezentrum Mülheim-Kärlich, Poststraße 53

Letzte-Hilfe-Kurs

Letzte-Hilfe- Kurse greifen die Erste-Hilfe-Idee auf und vermitteln Grund-kenntnisse für Jedermann. Sie ermöglichen eine erste Auseinandersetzung mit dem Sterben. Weiter geben sie theoretische und praktische Hilfestellungen für die Begleitung eines Menschen in seiner letzten Lebensphase und die Erhaltung seiner individuellen Lebensqualität.

Kursinhalt:
– Sterben ist ein Teil des Lebens

(z. B. Wie erkennt man Sterben? Der Sterbeprozess)

–  Vorsorgen und Entscheiden (z. B. Patientenverfügung, Vorsorge-vollmacht, ethische Entscheidungen)

–  Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte lindern (z. B. Symptomlinderung, Ernährung, Mundpflege am Lebensende)

– Abschied nehmen (z. B. Rituale, Trauer)

Der Ausschuss  Erwachsenenbildung und Ökumene

lädt sie dazu ein.

 Wann:     

Freitag 01.07.2022 von 16.00 bis 19.00 Uhr
Wo:   

Paul-Gerhardt-Haus, Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich

Referenten:

Frau Daniela Kiefer-Fischer

Frau Josefina-Hannappel

Von FOR YOU – Sterbebegleitung

Und Lebensbeistand e.V.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Menschen begrenzt. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum

23.06.2022, diese richten Sie an:

Telefon Gemeindebüro:

02630-957399
gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de

Konfirmandenelternabend am 5.7.2022 um 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Mülheim Kärlich

 

Psychische Gesundheit bei Jugendlichen“ – Wie können Eltern unterstützen? 

An diesem Abend wollen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie Eltern ihre Kinder darin unterstützen können, zu einer gesunden, psychisch stabilen Persönlichkeit heranzuwachsen. In einem interaktiven Austausch werden Sie eingeladen, sich mit der psychischen Entwicklung Ihrer Kinder auseinanderzusetzen. 

Jugendliche und auch Eltern sind heutzutage mehr als in früheren Zeiten außerfamiliären Einflüssen ausgesetzt. Das ständige Surfen in den sozialen Netzwerken und dem Internet bleibt nicht ohne Folgen. Die Identifikationsmodelle, die dort sich selbst „zur Schau“ tragen, werden von den Jugendlichen sicherlich oft unreflektiert als Vorbilder und Modelle für die eigene Entwicklung von Persönlichkeit genommen und weniger die Eltern. Zudem liegt der Fokus dadurch immer stärker auf materiellen Dingen und Äußerlichkeiten – innere Werte verlieren an Bedeutung.

Zeigen sich psychische Probleme, sind Eltern insbesondere gefordert und oft dabei überfordert. Wie kommt es überhaupt zu einem psychischen Belastungserleben bei den Jugendlichen? Wie gestaltet sich die Kommunikation zwischen Eltern und Jugendlichen? 

Wenn „das Kind in den Brunnen gefallen ist“, wie können Eltern ihm helfen, wieder herauszukommen? 

Welche Werte und Haltungen vertreten Eltern, damit sie der „Fels in der Brandung“, aber ein Kompass für ein selbstbestimmtes Leben ihrer Kinder sein können? 

Wo braucht es Führung, Unterstützung und auch Abgrenzung? Wie gelingt sicheres, authentisches Erziehungsverhalten? 

Mit solchen Fragen regen wir Sie, als Eltern, zur Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Mensch und Mutter bzw. Vater an. 

Jegliche Veränderung kann immer nur mit dem ersten Schritt beginnen und der kann und sollte durch die Eltern erfolgen. 

Wir sind für Sie da:

Unsere Büro-Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ev. Pfarramt Urmitz-Mülheim
Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich

Telefon Gemeindebüro: 02630-957399
E-Mail: gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de