Wir feiern Gottesdienste

Liebe Gemeindemitglieder – 

liebe Gottesdienstbesucherinnen

Wir feiern Gottesdienste – anders als gewohnt. Es gilt einiges zu beachten. Zur Beachtung der Obergrenze von höchstens einer Person pro 10 qm Grundfläche und zur Wahrung eines Mindestabstand zwischen den Personen von 1,5 m wird die Zahl der am Gottesdienst Teilnehmenden in der Friedenskirche auf maximal 17 Personen, im Gemeindezentrum Rübenach auf maximal 13 Personen und im Gemeindezentrum in Mülheim-Kärlich auf maximal 19 Personen begrenzt. Dann kann es passieren, dass Sie kommen und es ist schon „voll“. Für diesen Fall versuchen wir zwei Gottesdienste hintereinander anzubieten. Mundschutz, Eintragen in eine Liste, das Gesangsverbot, bestimmte Hygienevorschriften – all das verändert die Gottesdienste, aber dennoch wir feiern! In Rübenach im Haus der Begegnung und in Mülheim-Kärlich im Evangelischen Gemeindehaus in der Poststraße 53. Momentan sieht unser Gottesdienstplan wie folgt aus:

Pfingsten 31. Mai 9.00 Uhr in Rübenach mit Prädikant Harald Kruse und um 10.15 Uhr mit Pfarrerin Marina Stahlecker-Burtscheidt im Paul-Gerhardt Haus

Sonntag  7. Juni  9.00 UhrRübenach
  10.15 UhrMülheim
Sonntag14. Juni  9.00 UhrRübenach
  10.15 UhrMülheim
Sonntag21. Juni  9.00 UhrRübenach
  10.15 UhrMülheim
Sonntag28. Juni  9.00 UhrRübenach
Gottesdienstplan bis Juli

Wir freuen uns auf Sie!

Liebe Gemeinde

Liebe Gemeinde,

infolge der staatlichen Einschränkungen unserer Gemeindearbeit wegen der Corona-Pandemie müssen unsere üblichen Gemeindeveranstaltungen leider auch weiterhin ausfallen.

Wir dürfen mittlerweile jedoch – wenn auch unter strengen Hygienauflagen – wieder Gottesdienste feiern. So dürfen in der Friedenkirche in Müheim-Kärlich nur 13, im Paul-Gerhardt-Haus 15 und im Haus der Begegnung in Rübenach nur 9 Besucher gleichzeitig in den Gottesdienst kommen. Das Singen ist derzeit noch verboten. Auch müssen Gottesdienstbesucher ihre Namen, Anschriften und Telefonnummern angeben, damit für den Fall eines Coroona-Ausbruchs Kontakte schnell nachvollzogen werden können. Selbstverständlich werden diese Angaben datenschutzkonform behandelt und verwahrt und nach Ablauf von drei Wochen – also nach dem Ende einer möglichen Inkubationszeit – vernichtet.

Im Moment sucht unser Presbyterium noch nach Wegen, um allen denjenigen, die in unserer Gemeinde einen Gottesdienst besuchen möchten, auch tatsächlich einen Platz zur Verfügung stellen zu können. Das ist nicht einfach, aber wir möchten niemanden an der Kirchentür abweisen und nach Möglichkeit auch nicht mit Voranmeldungen arbeiten. Die Überlegungen im Presbyteriun sind noch nicht abgeschlossen, weil wir zunächst erste Erfahrungen mit den am 17.05.2020 durchgeführten Gottesdiensten auswerten möchten. Erst danach können wir festlegen, welche Regeln in den kommenden Wochen für die Gottesdienstzeiten- und orte gelten sollen.

Bitte informieren Sie sich daher in der nächsten Zeit über unsere Homepage www.evangelkium.de, unsere Schaukästen in Mülheim-Kärlich oder Rübenach oder durch einen Anruf im Gemeindebüro unter der Telefonnummer 026301423 über die Gottesdienstangebote in der Gemeinde. Wir hoffen auf Ihr Verständnis für die Unannehmlichkeiten!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Harald Kruse
Stellv. Vorsitzender des Presbyteriums

Gottesdienst für Sonntag, den 17.05.2020

Sollten Sie Probleme beim abspielen der Videos haben laden sie sich die herunter : Mit der Maus auf den „Button“ Herunterladen, dann rechte Maustaste und anschließend Ziel speichern unter…

Infektionsschutzkonzept

Infektionsschutzkonzept der Evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim

(Stand: 20.05.2020)

Zur Ermöglichung von Gottesdiensten unter den während der Corona-Pandemie erforderlichen Schutz- und Hygienebedingungen hat das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim das nachfolgende Infektionsschutzkonzept beschlossen:

  1. Gottesdienste finden ab Sonntag, den 17. Mai 2020 in der Friedenskirche (Poststraße 45, 56218 Mülheim-Kärlich), im Gemeindezentrum Paul-Gerhardt-Haus („PGH“, Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich) sowie im Gemeindezentrum Haus der Begegnung („HdB“, Am Mühlenteich 4, 56072 Koblenz-Rübenach) zu den im Voraus angekündigten Zeiten nur unter den nachfolgenden Schutz- und Hygienebedingungen statt. Die Dauer der einzelnen Gottesdienste wird auf maximal 60Minuten beschränkt.
  2. Zur Beachtung der Obergrenze von höchstens einer Person pro 10 qm Grundfläche und zur Wahrung eines Mindestabstands zwischen den Personen von 1,5 m wird die Zahl der am Gottesdienst Teilnehmenden(= Besucher und den Gottesdienst Gestaltende) an den einzelnen Gottesdiensten in der Friedenskirche auf maximal 16 Personen (zzgl. 1 Organist auf der Orgelempore), im Gemeindezentrum „PGH“ auf maximal 19Personen sowie im Gemeindezentrum „HdB“ auf maximal 13 Personen begrenzt. In der Friedenkirche sind die Orgelempore und die Sakristei, im PGH der Clubraum, die Küche und das Untergeschoss sowie im HdB die Küche und alle Räume im Obergeschoss für Gottesdienstbesucher gesperrt.
  3. Gottesdienstbesucher dürfen nur auf den nach Maßgabe von Nr. 2 festgelegten und markierten Plätzen Platz nehmen, die einen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Gottesdienstbesuchern gewährleisten müssen. Familienangehörige, die in einer Haushaltgemeinschaft leben, dürfen nebeneinander sitzen; in Zweifelsfällen ist dies glaubhaft zu machen. Die Plätze werden durch den Ordnungsdienst (siehe Nr. 10) zugewiesen.
  4. Gottesdienstbesucher müssen sich beim Betreten der Kirche bzw. der Gemeindezentren in eine Teilnehmerliste mit Name und Anschrift eintragen, um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können. Dabei ist ein Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Gottesdienstteilnehmern zu wahren. Die Teilnehmerlisten sind für die Dauer von 21 Tagen verschlossen aufzubewahren und dem Gesundheitsamt auf Verlangen auszuhändigen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist sind sie zu vernichten.
  5. Gottesdienstbesucher müssen beim Betreten der Kirche/der Gemeindezentren bis zur Einnahme des zugewiesenen Sitzplatzes sowie beim Verlassen der Kirche/der Gemeindezentren einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  6. Im Gottesdienst finden kein Chor- oder Gemeindegesang und keine Blas- oder Orchestermusik statt. Auf liturgische Berührungen (z. B. Friedensgruß) wird verzichtet. Es werden keine Gesangbücher oder andere Gegenstände ausgegeben. Das Abendmahl wird bis auf weiteres nicht gefeiert.
  7. Die Toiletten in der Friedenskirche bzw. in den Gemeindezentren dürfen nur von jeweils einer Person aufgesucht werden. Im Eingangsbereich der Kirche/der Gemeindezentren sowie in den Toilettenräumen werden Desinfektionsmittel bereitgestellt, zu deren Benutzung jeweils aufgefordert wird.
  8. Kollekten werden nur im Eingangsbereich der Kirche/der Gemeindezentren in einem entsprechend  gekennzeichneten Behältnis gesammelt. Bei der Zählung und Erfassung sind Einmalhandschuhe zu tragen.
  9. Das geordnete Betreten und Verlassen der Gebäude und der Grundstücke wird durch einen Ordnungsdienst (siehe dazu Nr. 10) gewährleistet. Menschenansammlungen vor oder nach dem Gottesdienst sind untersagt und werden unterbunden.
  10.  Für die Kontrolle der Einhaltung der vorstehenden Schutz- und Hygienebedingungen sind der/die den Gottesdienst jeweils leitende Pfarrer/Pfarrerin gemeinsam mit der Küsterin sowie einem weiteren jeweils zu bestimmenden Gemeindemitglied (Ordnungsdienst) verantwortlich.
  11.  Die Gottesdienstbesucher werden vor dem Betreten der Kirche/der Gemeindezentren durch Aushang sowie erneut zu Beginn des Gottesdienstes in geeigneter Form über die vorstehenden Schutz- und Hygienebedingungen informiert und zu deren unbedingter Beachtung angehalten.
  12.  Die vorstehenden Schutz- und Hygienebedingungen werden allen Gemeindemitgliedern rechtzeitig vor dem 17. Mai 2020 durch Aushang an den Predigtstätten in Mülheim-Kärlich und Rübenach sowie auf der Homepage der Gemeinde (evangelkium.de) mitgeteilt. Darüber  hinaus erfolgt zeitnah eine Information im Gemeindebrief („GemeindeLeben“).