Einrichtungen & Chronik

Die Evangelische Kirchengemeinde Urmitz Mülheim wurde am 1. April 1950 gegründet. Die Jahreszahl zeigt Wichtiges an: die Gemeinde ist, gemessen an der Geschichte des Christentums, sehr jung und sie wurde nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut. Lebten bis dahin fast ausschließlich katholische Christen in Mülheim, Kärlich, Bassenheim, Wolken, Urmitz und Rübenach, so zogen kriegsbedingt mehr und mehr evangelische Christen in diese Orte. Dies war für beide Seiten nicht einfach. Evangelisch sein und Flüchtling – das waren schwere Startbedingungen in der Diaspora. Menschen aus den Ostgebieten suchten hier Heimat, denn hier gab es durch den Bimsabbau Arbeit.

Die Evangelische Kirchengemeinde hatte natürlich zu Beginn keinerlei Räumlichkeiten, keine Kirche, keinen Versammlungsort. Ein traditionell evangelischer Ort in der Nähe war Winningen, und so kam es, dass die evangelischen Christen zuerst einmal von dort aus betreut wurden. Aus einer Statistik kann man entnehmen, dass 1948 in Mülheim 147 evangelische Christen gelebt haben, in Bassenheim 53! Aber die Gemeinde vergrößerte sich und sie wächst auch heute noch.

Es wurde die Friedenskirche ( 1960 ) in Mülheim Kärlich gebaut und zwei Gemeindehäuser errichtet: in Rübenach das Haus der Begegnung(1968) und in Mülheim Kärlich das Paul-Gerhardt Haus. Schon bei Bau der Kirche war ein Kirchturm mitgeplant worden. Er konnte aber aus finanziellen Gründen erst 1968 fertiggestellt werden. Am 4. Dezember 1968 wurden die drei Glocken ihrer Bestimmung übergeben – sie tragen die Inschrift: 1. Die Gnade unseres Herrn Jesu Christi 2. Und die Liebe Gottes 3. Und die Gemeinschaft des heiligen Geistes sei mit euch allen. Glocke I hat einen Durchmesser von 848 mm und 356 kg, Glocke II 688 mm und 196 kg und Glocke III 610 mm und 141 kg.

In beiden Gemeindehäusern begann ein lebhaftes Gemeindeleben – zeitweise trafen sich hier Kindergruppen mit über 50 Kindern. Die Frauenhilfe wurde begründet und viele ökumenische Veranstaltungen bereicherten das Gemeindeleben. Der Bekenntnisstand wurde als uniert mit lutherischem Katechismus bestimmt.

1961 wurde hinter der Kirche ein Pfarrhaus gebaut.

Mittlerweile feiern wir im Teehaus in Bassenheim Gottesdienste, in Wolken in der katholischen Kirche, in der Friedenskirche und im Haus der Begegnung. Unsere Gemeinde ist auf über 3.000 Mitglieder angewachsen und es kommen immer mehr dazu.

 

Friedenskirche

Friedenskirche

Poststraße 45
56218 Mülheim-Kärlich

 PGH

Paul-Gerhardt-Haus

Poststraße 53
56218 Mülheim-Kärlich

 HDB

Haus der Begegnung

Am Mühlenteich
56072 Koblenz-Rübenach