Evang. Kirche Urmitz-Mülheim organisiert Zoo-Besuch für Kinder

Zum Abschluss der Sommerferien organisierten Helferinnen und Helfer der evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim einen Aufenthalt für Kinder im Neuwieder Zoo. Bei herrlichem Sommerwetter wurde dann dieser Nachmittag am 9. August für 15 Schülerinnen und Schüler  im Alter von 7 bis 14 Jahren und ihrer Betreuung zu einem besonderen Erlebnis.

Ausgestattet mit einheitlichen Rucksäcken, auch aus Erkennungszwecken,  in denen sich natürlich Getränke und Proviant befanden, wurde man am Ziel von einer Tierpflegerin empfangen, die bei einem Rundgang Details über Art und Lebensweise der einzelnen Tiere erzählen konnte. Dabei ergaben sich eine Menge von Fragen seitens der Kinder, die auf ein breites Wissen über die Tierwelt bei diesen hinwiesen.

Natürlich kam auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz. Spielplatz, Rutschbahn und nicht zuletzt der Streichelzoo fanden reges Interesse und sorgten für Abwechselung und Unterhaltung.

Viel zu schnell verging der Nachmittag und erst kurz vor Schließung der Anlage trat man den Weg nach Hause wieder an.

Was tun, wenn sich einer deiner Freunde verletzt?

Dies war das Thema beim Stammtisch der ehrenamtlich tätigen Jugendlichen der evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim.
Ein lustiges Kennenlernspiel am Anfang lockerte die Atmosphäre. Eine Delegation des Jugendrotkreuzes ging auf mögliche Notfälle ein, die im Umgang mit Kindern und Jugendlichen bei Freizeitaktionen auftreten könnten. Fragen wie:

  • Was macht man, wenn ein Kind von einer Wespe in den Hals gestochen wird ?
  • Wie erkenne ich einen Sonnenstich ? Was ist eine Hitzeerschöpfung ?
  • Am Grill verbrannt……Ohje…
  • Wie reagiere ich wenn sich ein Jugendlicher verschluckt und keine Luft mehr bekommt ?
  • Zecke am Arm, und nun ?
  • Wie versorge ich Wunden (mit/ohne Fremdkörper), Brüche oder Verstauchungen/Prellungen ?
  • Wie setze ich einen Notruf ab, wann, wie …?

wurden gemeinsam besprochen, und als Fallbeispiele geübt.

Nach den zwei anspruchsvollen Unterrichtseinheiten wurde zusammen gegessen. Es gab Döner, Pizza und passend bei diesem tollen Wetter, Eis.
„Mit dieser Aktion wollen wir den Teilnehmern mehr Sicherheit in Notfallsituationen geben“ sagt Pfarrerin Stahlecker-Burtscheidt.

Der Termin für den nächsten Stammtisch steht noch nicht fest, es wird einen geben, da sind sich alle einig. Thema: Brainstorming: Welche mögliche Aktionen könnten wir anbieten ?