Podcast: 03.04.2020

Gedicht: Nicht

Nicht,
dass du auf Wolken schwebst,
sondern
dass du mit beiden Beinen in dieser Welt
gehen kannst.

Nicht,
dass du mit Samthandschuhen angefasst wirst,
sondern
dass du ehrlichen Menschen begegnest,
die sich über deine Gaben freuen
und deine Fehler verzeihen.

Nicht,
dass man dich mit Geschenken überhäuft
und auf Rosen bettet,
sondern
dass du immer einen Menschen findest,
der es von Herzen gut mit dir meint,
der Zeit hat für dich und für dich betet.

Nicht,
dass du eines Tages bestaunt oder beneidet
im Rampenlicht stehst,
sondern
dass du täglich neu Freude findest an deinem Leben.