Kinderbibeltag

Zum Thema „Weg nach Emmaus“ trafen sich am 10. März insgesamt 31 Kinder zum Kinderbibeltag, um gemeinsam zu basteln, zu singen und zu spielen. Nachdem sich alle in verschiedenen lustigen Spielen kennen gelernt hatten, wurde die Geschichte von zwei Jüngern Jesu erzählt, die sich auf den Weg nach Emmaus begaben und von einem Fremden begleitet wurden, der Ihnen in ihrer Traurigkeit um den Tod Jesu beistand. Als der Fremde mit Ihnen am Ende der Reise das Brot brach, erkannten sie in ihm den tot geglaubten Jesus. Jesus ist auferstanden!
Während der Geschichte gestalteten die ehrenamtlichen Helfer gemeinsam mit den Kindern zur Veranschaulichung einen Weg aus Seilen, farbigen Servietten und Naturmaterialien.
Passend zum Thema gestalteten die Kinder individuell gestaltete Füße, die zu gemeinsamen Fußspuren wurden.
Nach einem reichhaltigen Mittagessen verbrachten die Kinder ihre Mittagspause auf dem Außengelände. Sogar der Osterhase kam zu Besuch und versteckte einige Leckereien für die Kinder!
Anschließend wurden in Kleingruppen Bilderrahmen gestaltet und mithilfe von buntem Salzteig Fußspuren im Rahmen verewigt. Beim gemeinsamen Abschluss mit den Eltern überraschten die Kinder mit ihren tollen Stimmen und sangen die zuvor geübten Lieder.
Wir danken Frau Steffens (Organisation der Verköstigung)) und den zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen: Patricia, Silvia, Alex, Celine, Julia K. Phillipp, Tom, Nicolas, Helene, Lioba und Levent. Ebenfalls bedanken wir uns für die tollen Kuchenspenden.