Glückliche Stunden auf dem Ponyrücken

Evangelische Kirche Urmitz- Mülheim organisierte Ausflug für Kinder, bei den „Burgzwergen“

Zum Abschluss der Sommerferien fuhr das sechsköpfige Wunschbaumteam der ev. Kirchengemeinde,
mit 14 Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren zu einem Erlebnis- Bauernhof bei St. Augustin.
Nach der kurzweiligen Busfahrt, vorbei am Siebengebirge und bei angenehmen Außentemperaturen,
erreichte die Gruppe in den Vormittagsstunden das Ziel auf der Burg Niederpleis.
Einen freundlichen Empfang bescherte das Burgzwergen- Team den Kindern in einer großräumigen, geschmückten Scheune. Diese war mit zahlreichen Spielgeräten ausgestattet.
Das anschließende Frühstück war der Beginn des gemeinsamen Abenteuers auf einem Bauernhof!
Wenige Schritte über den Hof führte die Kinder zu einem abgezäunten Hühnerareal. Wer mutig genug war, durfte dieses betreten und mit kundiger Anleitung eine Henne auf den Armen tragen.
Die Hühnerschar zeigte sich sehr aufgeregt und ihr Pickverhalten untereinander, sorgte für Verwunderung bei den Kindern.
Eine Wiese mit grasenden Ziegen erfreute unsere Besucher. Aber auch hier gab es ein sehr hungriges Tier. Dieses wurde zuerst von der Tierbetreuerin gefüttert damit zwei weitere Ziegen ungestört von den Kindern Futter entgegennehmen konnten.
Ganz anders gestaltete sich der Besuch bei den Schafen. Der Fußweg zur Tannenschonung abseits des Hofes über Grünwiesen führte zu einem abgezäunten Feldstück. Dort hatten die Kinder wieder die Gelegenheit die Paarhufer zu füttern und das Vertrauen eines scheuen Jungtiers, das abseits des Zaunes stand, zu gewinnen.
Mittlerweile stieg die Spannung innerhalb der Kindergruppe. Denn nun ging es schnurstracks zu den Ponystallungen, wo die Tierpädagogen einfühlsam den Umgang mit den geduldigen Tieren erklärten. Auch das Striegeln des Pferderückens und das Inspizieren der Sattelkammer gehörte zum Pflichtprogramm der Kinder.
Überglücklich ritten die Kinder, nur mit einer Decke auf dem Ponyrücken, an Wiesen vorbei, zurück zum Bauernhof. Dort wartete ein Traktor, der von der Betreuerin des Ponyhofes in Gang gesetzt wurde und mit jeweils zwei Kindern aufsitzend, flott über Feldwege fuhr.
Das war ein riesiger Spaß! Die wunderbare Zeit endete mit einem gemeinsamen Grillen und einer unbeschwerten Rückfahrt nach Mülheim- Kärlich, wo die Kinder wohlbehalten von den Eltern in Empfang genommen wurden.
Das Wunschbaum- Team dankt auf diesem Wege nochmals allen, die mit ihren Spenden dieses Erlebnis für die Kinder ermöglicht haben.