Baby Brunch

Gründe mit seinem Baby zu Brunchen gibt es eigentliche immer!

An diesem Vormittag wollen wir aber nicht nur gemeinsam gutes Essen genießen, sondern eine Basis für Kommunikation schaffen, sich gegenseitig kennenlernen und Netzwerke für Eltern und KIeinkinder knüpfen. Wir freuen uns auf Euch!

am Mittwoch, den 05. September 2018 um 10 Uhr

Paul-Gerhardt-Haus, Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich

Telefon Gemeindebüro Nr. 02630-1423

Email: gemeindebuero_urmitz-muelheim@ekir.de

Konfirmation 2018

15. April 2018

Konfirmiert wurden aus Mülheim-Kärlich:
Sophie Beller, Robin Bernhard, Helen Frey, Konstantin Gunkin, Elias Hahn, Letizia Hebert, Noemi Kupás, Vanessa Trambow

Konfirmiert wurden aus Bassenheim:
Finn Bornschier, Nicolas Rösch, Paul Julien Sailly

 

 

22. April 2018

Konfirmiert wurden aus Rübenach:
Tjara Haas, Louis Noah Koch, Chiara Nebel,
Raffaela Puchta, Raul Puchta, Annika Schmid

Konfirmiert wurde aus Kettig
Julia Louisa Jaeckel-Breitbach

Konfirmiert wurden aus Urmitz
Hanna Füller, Moritz Geider

Konfirmiert wurde aus Weißenthurm
Eric Runkowsky

Nächster Kindergottesdienst

Alle Kinder ab 5 Jahre sind herzlich eingeladen parallel zum Gottesdienst in der Friedenskirche  zu uns zu kommen,

Dort wollen wir mit euch Gottesdienst feiern, mit  Geschichten aus der Bibel, Gebeten und Liedern. Lebhaft und fröhlich geht es zu. Am Ende, gegen 11 Uhr, können euch eure Eltern wieder abholen

23.09.2018 um 10.00 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus

Wir freuen uns auf euch!

Euer KIGO-Team

Evangelische Kirchengemeinde  Urmitz-Mülheim,
Paul-Gerhardt-Haus, Poststraße 53, 56218 Mülheim-Kärlich

Kinderbibeltag

Zum Thema „Weg nach Emmaus“ trafen sich am 10. März insgesamt 31 Kinder zum Kinderbibeltag, um gemeinsam zu basteln, zu singen und zu spielen. Nachdem sich alle in verschiedenen lustigen Spielen kennen gelernt hatten, wurde die Geschichte von zwei Jüngern Jesu erzählt, die sich auf den Weg nach Emmaus begaben und von einem Fremden begleitet wurden, der Ihnen in ihrer Traurigkeit um den Tod Jesu beistand. Als der Fremde mit Ihnen am Ende der Reise das Brot brach, erkannten sie in ihm den tot geglaubten Jesus. Jesus ist auferstanden!
Während der Geschichte gestalteten die ehrenamtlichen Helfer gemeinsam mit den Kindern zur Veranschaulichung einen Weg aus Seilen, farbigen Servietten und Naturmaterialien.
Passend zum Thema gestalteten die Kinder individuell gestaltete Füße, die zu gemeinsamen Fußspuren wurden.
Nach einem reichhaltigen Mittagessen verbrachten die Kinder ihre Mittagspause auf dem Außengelände. Sogar der Osterhase kam zu Besuch und versteckte einige Leckereien für die Kinder!
Anschließend wurden in Kleingruppen Bilderrahmen gestaltet und mithilfe von buntem Salzteig Fußspuren im Rahmen verewigt. Beim gemeinsamen Abschluss mit den Eltern überraschten die Kinder mit ihren tollen Stimmen und sangen die zuvor geübten Lieder.
Wir danken Frau Steffens (Organisation der Verköstigung)) und den zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen: Patricia, Silvia, Alex, Celine, Julia K. Phillipp, Tom, Nicolas, Helene, Lioba und Levent. Ebenfalls bedanken wir uns für die tollen Kuchenspenden.

Bericht aus der Kinderbastelgruppe in Koblenz-Rübenach

Seit Jahren treffen sich 15 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren im Haus der Begegnung,um unter Anleitung von Helene Huisgen zu basteln.Oft wird in mehreren Arbeitsgängen und an zwei bis vier Nachmittagen an einem Objekt gearbeitet. Zu Muttertag,Vatertag und Weihnachten entstehen Geschenke für die Eltern.
Schauen Sie doch mal,welch hübsches Bild wir 2017 als Weihnachtsgeschenk gestaltet haben. In einem Materialraum,einem Bastelraum mit Tischen und einem riesigen Gruppenraum mit zwei gemütlichen Sitzecken und einer kompletten Kücheneinrichtung wird getobt und manchmal gebacken,gekocht und Obstsalat geschnippelt.

Evang. Kirche Urmitz-Mülheim organisiert Zoo-Besuch für Kinder

Zum Abschluss der Sommerferien organisierten Helferinnen und Helfer der evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim einen Aufenthalt für Kinder im Neuwieder Zoo. Bei herrlichem Sommerwetter wurde dann dieser Nachmittag am 9. August für 15 Schülerinnen und Schüler  im Alter von 7 bis 14 Jahren und ihrer Betreuung zu einem besonderen Erlebnis.

Ausgestattet mit einheitlichen Rucksäcken, auch aus Erkennungszwecken,  in denen sich natürlich Getränke und Proviant befanden, wurde man am Ziel von einer Tierpflegerin empfangen, die bei einem Rundgang Details über Art und Lebensweise der einzelnen Tiere erzählen konnte. Dabei ergaben sich eine Menge von Fragen seitens der Kinder, die auf ein breites Wissen über die Tierwelt bei diesen hinwiesen.

Natürlich kam auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz. Spielplatz, Rutschbahn und nicht zuletzt der Streichelzoo fanden reges Interesse und sorgten für Abwechselung und Unterhaltung.

Viel zu schnell verging der Nachmittag und erst kurz vor Schließung der Anlage trat man den Weg nach Hause wieder an.

Was tun, wenn sich einer deiner Freunde verletzt?

Dies war das Thema beim Stammtisch der ehrenamtlich tätigen Jugendlichen der evangelischen Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim.
Ein lustiges Kennenlernspiel am Anfang lockerte die Atmosphäre. Eine Delegation des Jugendrotkreuzes ging auf mögliche Notfälle ein, die im Umgang mit Kindern und Jugendlichen bei Freizeitaktionen auftreten könnten. Fragen wie:

  • Was macht man, wenn ein Kind von einer Wespe in den Hals gestochen wird ?
  • Wie erkenne ich einen Sonnenstich ? Was ist eine Hitzeerschöpfung ?
  • Am Grill verbrannt……Ohje…
  • Wie reagiere ich wenn sich ein Jugendlicher verschluckt und keine Luft mehr bekommt ?
  • Zecke am Arm, und nun ?
  • Wie versorge ich Wunden (mit/ohne Fremdkörper), Brüche oder Verstauchungen/Prellungen ?
  • Wie setze ich einen Notruf ab, wann, wie …?

wurden gemeinsam besprochen, und als Fallbeispiele geübt.

Nach den zwei anspruchsvollen Unterrichtseinheiten wurde zusammen gegessen. Es gab Döner, Pizza und passend bei diesem tollen Wetter, Eis.
„Mit dieser Aktion wollen wir den Teilnehmern mehr Sicherheit in Notfallsituationen geben“ sagt Pfarrerin Stahlecker-Burtscheidt.

Der Termin für den nächsten Stammtisch steht noch nicht fest, es wird einen geben, da sind sich alle einig. Thema: Brainstorming: Welche mögliche Aktionen könnten wir anbieten ?

Betreuung für die Kinder der Tafelnutzer

Dienstag:   13.00 – 15.30 Uhr für Kinder ab 2 Jahren

Während die Tafelnutzer ihre Lebensmittel holen, Kaffee trinken, Mittag essen, zum plaudern zusammen sitzen oder die Sprechstunde der Soziallotsen wahrnehmen und sich dort beraten zu lassen, werden deren Kinder in den Kinder- und Jugendräumen betreut und beschäftigt.

Es findet ein wöchentliches wechselndes Bastelangebot statt, um die Kreativität, die Geschicklichkeit und die Ausdauer der Kinder zu fördern. Gleichzeitig erlernen sie hierdurch den Umgang mit verschiedenen Materialien.

Es wird gemalt, gespielt, gebaut, gekickert …

In den Sommermonaten wird das Außengelände zum Fußballballspielen, zum Fahren mit vielerlei Fahrzeugen und allgemein zum Spielen genutzt.

Ansprechpartnerin:

Ingrid Kissinger

Tel.: 0261 / 210834

Email: ikissinger@gmx.de

Hier geht es zu den Informationen zur Tafel…